Zum Inhalt
Modern Astroparticle Physics' Bright Star

Multimessenger Astronomy

Die Forscher bei E5b haben ihre Zelte an der faszinierenden Schnittstelle zwischen Astrophysik, Teilchenphysik und Datenwissenschaft aufgeschlagen. In enger Zusammenarbeit mit Kollegen aus anderen Disziplinen entwickeln wir moderne Methoden der Datenverarbeitung, -analyse und des maschinellen Lernens und wenden sie auf Daten von Messgeräten im gesamten elektromagnetischen Spektrum und im Neutrino-Regime an.

Um diese Multi-Messenger-Daten zu sammeln, beteiligen wir uns an großen internationalen Kooperationen und übernehmen führende Rollen in CTA, MAGIC, FACT und IceCube. Im GLOW-Konsortium verpflichten wir uns, eine strahlende Zukunft für die Radioastronomie in Deutschland zu schaffen. Ein immer wichtigeres Glied in der Kette der wissenschaftlichen Entdeckung bilden moderne Simulationsmethoden, z.B. für Schleusen und die Verbreitung von Leptonen, bei denen Wissenschaftler aus unserer Gruppe eine Schlüsselrolle in der Softwareentwicklung und -wartung spielen. Und natürlich haben wir am Ende immer die phänomenologische Interpretation der Daten und die Modellierung und das Verständnis der kosmischen Hoch-Energiequellen im Kopf.

Dabei spielen die Beiträge der Studierenden auf allen Ebenen eine entscheidende Rolle. Eine Auswahl früherer und laufender Arbeiten sowie Vorschläge für neue Themen finden Sie auf diesen Seiten.

Was auch immer Ihr Interesse weckt, wir freuen uns immer über eine wissenschaftliche Diskussion!

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.